Gefallene Engel, gefallene Träume...

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

 

Projekte

 

Ich schreibe im Moment noch an anderen Projekten. Hier findet ihr eine Auflistung, Infos sowie News zu anderen Stories von mir. Einige von den Geschichten basieren auf der Silberflügel-Trilogie von Kenneth Oppel, andere wiederum gehen in den Fantasy Bereich.

 

 

Wolkenflügel

 

Blue starrte fassungslos über die Trümmer hinweg zur Statue. Mindestens zwei dutzend Vampyrum flogen über sie hinweg und rissen das Zuhause der Kolonie von ihrem Sockel. Verstört retteten sich junge und alte Fledermäuse aus dem umgekippten Titanten und vertreuten sich in alle Richtungen. Zu Blues Entsetzten kamen sie nicht weit. Die Vampyrum pickten sie einfach aus der Luft! Einen nach dem Anderem fingen sie ein und verschleppten sie Richtung... Richtung Pyramide! Was hatten sie nur mit ihnen vor?

"Neeeeeeeiiiiiin!!!" schrie Blue und ließ sich fallen.

"Bluueeee du kannst doch nicht...!!" Blue drehte sich im Flug. Kane wollte ihr hinterher fliegen, aber Pina hielt ihn zurück.

"Es ist zu gefährlich!"

"Aber Blue...!!" Ihre Stimmen wurden leiser und das Getöse vor ihr brauchte ihre ganze Aufmerksamkeit. So schnell sie konnte schoss sie dicht über den Trümmern hinweg und stürzte sich in die Statue. Wenn jemand verletzt war, oder eingeklemmt war, wenn ihre Eltern noch darin steckten!! Sie wollte sich die Katastrophe gar nicht ausmalen. Die Ebenen der Statue waren zerbrökelt und die Stücke lagen zerstreut in der Statue. Ganz leise über dem Lärm der Schreie und Hilfe-Rufe der Kolonie draußen hörte Blue ein leises Wimmern. Iin einem der Arme lagen drei Wölkchen und zitterten vor Angst. Blue landete unsanft und kroch über die Lehm-Stücke zu ihnen hin.

"Alles ok?" fragte Blue hoffnungsvoll, aber eines der Wölkchen blickte sie mit dicken Tränen in den Augen an.

"Luke...Luke...", stotterte es, "Luke...." Der Rest ging in einem Schluchzen über.

"Was ist mit Luke?" Blue ahnte schlimmes. Endlich erreichte sie die drei Kleinen und schob sie vorsichtig zur Seite. Ein Wölkchen war unter einem Trümmer-Teil eingeklemmt. Blue hatte zwar keine Ahnung von sowas, aber der linke Flügel hatte einen riesigen Riss und auf dem Bauch klaffte eine Wunde. Dunkles Blut sickerte langsam hervor und verklebte sein ganzes Fell.

"Das haben wir gleich..." Blue versuchte ihre Stimme hoffnungsvoll klingen zu lassen. Mit viel Mühe schaffte sie die Steine von dem Kleinen, der schon fast bewusstlos war.

"Los, und jetzt raus hier, raus!" Die kleinen kamen erst langsam in Bewegung, der Schock saß zu tief. So liebevoll und schnell es ging scheuchte sie die anderen zwei zum Ausgang, und nahm Luke auf ihren Rücken. Mit seinen kraftlosen Armen hatte er Schwierigkeiten sich festzuhalten, aber es musste gehen.

 

Als sie schließlich den Ausgang erreichen flüsterte Blue den kleinen Noch zu.

„Passt auf, ihr fliegt jetzt so schnell ihr könnt, so dicht über den Trümmern wie es nur geht, in den Dschungel!! Dort warten die anderen schon auf euch!!“

Verheult nickten sie nur und schmissen sich auf der Statue. Blue atmete tief durch. Sie konnte nur hoffen, das die zwei es schafften. Und sie und Luke.

„Halt dich so fest wie du nur kannst“ flüsterte sie liebevoll. Und bete! Dachte sie. Aber sie hielt es für besser es nicht zu sagen. Dann schmiss sich Blue aus der Öffnung.

 

Das war eine kleine Leseprobe für euch. Wie ihr gemerkt hat, basiert Wolkenflügel auf Silberflügel. Nicht von der Story, aber die Idee. Meiner erste Geschichte die ich angefangen habe. Ich arbeite seit einem halben Jahr an der Geschichte, allerdings in den letzten drei Monaten nicht mehr so sehr, die Zeit fehlt leider. Aber das soll sich wieder ändern.

Wer mehr will, kann mcih anschreiben, ich schicke euch gerne die ersten Kapitel!

 

 

The Reborns - Pact of the Gods

 

Als die Erde geschaffen wurde, war eine Macht am Werke, größer als man es sich vorstellen mag. Zu groß für einen Einzelnen. So wurde die Macht in sechs Teile geteilt, um sie zu hüten und um die Welt zu beschützen. Diese sechs Teile waren die Götter. Nocturna, die Nacht. Hemera, der Tag. Zotz, der Tod. Stella Luna, das Leben. Selene, der Mond. Solaria, die Sonne. Unterschiedlicher wie sie nicht hätten sein können, und doch verbunden. Doch zu früheren Zeiten waren die Götter Rivalen. Jeder wollte mächtiger sein als die Anderen. Sie kämpften aus Eifersucht und aus Gier. Der Kampf wütete viele Jahre, und so merkten sie nicht, wie auch die Welt, die sie beschützen sollten, aus dem Gleichgewicht hat geriet. Es herrschte Krieg zwischen Vierfüßlern und Vögeln. Doch den Göttern blieben die Augen verschlossen durch ihre Selbstsucht und Machtgier. Und so passierte es. Keine der beiden Parteien gewann aber sie schlossen Frieden. Aber die Fledermäuse, die weder ganz zu der einen, noch zu der anderen Partei gehörten, wurden in die Nacht verbannt, weil sie unparteiisch geblieben sind. Auch bei den Göttern kam es zum Höhepunkt des Gefechts. Durch den blinden Hass kam es soweit, das Zotz seine Schwester Nocturna tötete. Da wurden ihnen die Augen geöffnet und sie erkannten, wie sinnlos dieser Kampf gewesen war, und wie hoch das Opfer. Und so schlossen sie einen Pakt. Einen Pakt der den Frieden unter ihnen sicherte und damit das Gleichgewicht der Welt wieder herstellte. Doch niemand ahnte zu diesem Zeitpunkt was durch all dies in Gang gesetzt wurde. Sie haben, wenn auch unwissend, eine Macht heraufbeschworen, die sie nicht kontrollieren können. Der Pakt sollte immer schwächer werden, bis er eines Tages erlöschen wird und das Gleichgewicht der Welt wieder gebrochen wird. Doch von all dem ahnten sie nichts. Und so müssen sie nach Tausenden von Jahren endlich die Konsequenzen tragen müssen...

 

Das war der Prolog von "The Reborns". Hier bin ich noch nicht so weit wie bei "Wolkenflügel", aber zumindest ist das Storyboard fertig. Bis auf einige wenige Lücken, aber das macht nichts. Die Story (die ihr noch nicht kennt ) gefällt mir Recht gut, allerdings hab ich grade ein Ideenleck :/

Auch hier gilt, wer mehr will, kann mich gern anschreiben.

 

 

Schattenflügel

 

"Wenn du dich nicht benimmst kommen die Schattenflügel und holen dich!" Diesen Satz haben alle Jungtiere der Wüstenflügel schon oft gehört. Doch xxx glaubt schon längst nicht mehr daran.
Bis sie eines Nachts eine mysteriöse Fledermaus trifft. Von ihm verführt taucht sie in eine Welt tiefster Dunkleheit...

 

Leider habe ich den Namen der Hauptperosn vergessen XD Die Story habe ich noch nicht angefangen, ich wollte zunächst "Wolkenflügel" und "The Reborns" fertig kriegen. Die Idee für die Geschichte geht mir einfach nicht aus dem Kopf, mir gefällt sie sehr. Zwischendurch hatte ich überlegt ob ich sie vll doch nicht als Fledermaus-Story umsetzten soll, aber das war bis her das einfachste.. mal sehen.

 

 

Kürbisflügel

 

Eine kleine Halloween-Geschichte, leider immernoch unfertig :/

 

 

Der Wächter des Turms

 

Und alleine in den Süden fliegen? Was wenn er ausversehen nach weiter nach Norden fliegen sollte? Dann würde er erstrecht erfrieren. Dann könnte er besser hier bleiben und versuchen in der Höhle zu überwintern. Vielleicht würde es ja funktionieren. Und wenn nicht... daran wollte er gar nicht denken! Außerdem hatte Randell diesen Baum, diesen Hohlen Baum erwähnt. Was es damit auf sich hatte wusste Zephir genauso wenig, wie wo Süden lag. So hang er einfach an der alten Eiche und hörte dem Wind zu, der sein einsamer Lied sang und ließ sich hin und her wiegen. Niemand war mehr da, nur noch er und der Wind. Es gab keine anderen Fledermäuse als die Grünflügel hier, bis auf ihn selbst. So war er ganz auf sich allein gestellt. Die Wolken am Himmel zogen über ihn hinweg. Nach Norden, Süden, Westen, Osten... Zephir wusste es nicht. Sie folgten ihrem Freud, dem Wind. Vielleicht sollte er das auch machen, dachte Zephir. Plötzlich drehte der Wind für einen Moment. Das sollte wohl nein heißen. Das Schicksal musste ihn hassen... Langsam aber sicher wurde ihm kalt und er beschloss wieder zurück zur Höhle zu fliegen. Dort war es um einiges wärmer als im Wald. Er hing sich weit hinein, zu seinem alten Schlafplatz. Er schloss die Augen und dachte daran, wie seine Mutter ihm immer einen Guten-Tag-Kuss gegeben hatte. Und wieder hörte er ihre Stimme.
„Auf Wiedersehen mein kleiner Schatz.“ Kurz dachte Zephir das sie hinter ihm hängen würde, aber er hatte sich wohl geirrt. Seine Gedanken machten ihn noch verrückt. Fast hätte er wieder angefangen zu weinen. Aber bevor er einschlief schwor es sich etwas. Ein letztes Mal dachte er an seine Mutter. Ihre Augen, ihren Geruch... Er schwor sich nie wieder um sie zu trauern. Nie wieder einen langen Gedanken an sie zu verschwenden. Sie sollte ihm nichts mehr bedeuten. Zumindest nicht mehr soviel. Der einzige, den er vermissen würde, den irgendwann wiedertreffen wollte, war von jetzt an Ryan. Sein einziger und bester Freund Ryan. Und mit diesem Gedanken kam ein anderer. Er würde in den Süden fliegen und überwintern. Er würde sich allein durchschlagen und seine Kolonie treffen. Und dann würde er ihnen zeigen, was er drauf hatte. Das sie ihn nicht hätten verbannen sollen. Er würde sie finden. Sie und mit ihnen Ryan. Er klammerte sich an diesen Gedanken und schlief fest entschlossen ein.

 

"Der Wächter des Turms" ist eine Biographie eines Neben-Charakters aus Silberflügel. Leider auch noch unfertig, aber immerhin bin cih schon mit der Kindheit fertig

 

 

Sternenflügel 2 feat. Eva

 

Das ist die Fortsetzung zu Evas Geschichte "Sternenflügel". Wir schreiben immer abwechselnd, bis zu einer Seite und schicken es dann an den anderen. Den ersten Teil findet ihr auf meiner Sistersite

 

 

Himmelsflügel 2 feat. Eva

 

Wieder eine Fortsetzung einer von Evas Geschichten. System ist das gleiche, wir schreiben abwechselnd. Wie bei Gemeinsame Reise wird wohl eine sehr schöne Stors dabei rauskommen, weil Eva sehr gut schreiben kann!

 

 

Alchymie

 

Eine neue feine Idee von mir. Die Geschichte spielt in einem fiktiven Land und mehr im Mittelalter als in der neuen Zeit. Es geht um die beiden Mädchen Miyo und Ai, die das angeborenen Talent der Alchymie besitzen. In dem Land herrscht Hierarchie und der derzeitige Herrscher wird immer gefährlicher. Eine Widerstandsgruppe will sich die Talente der beiden Mädchen zu nutze machen um den "bösen König" zu stürzten, aber es geht schief -

So ungefähr kann man den Anfang beschreiben. Ich feile noch an Grobheiten. Was die Alchymie ist, wer de "böse König" ist und wie sich die Geschichte entwickelt, werdet ihr bald erfahren (; (Hat was mit Clow-Cards zu tun ^^)

 

 

 

Sweethearts

 

feat. Eva und Venus ~> Creative?

Die Schule hat wieder begonnen, ein neues Mädchen in der Stadt, in Higata ist wie immer nichts los. (Real life Story und wir wissen noch nicht ganz was wir draus machen )

 

 

???

 

Diese Geschichte trägt bis jetzt noch keinen Namen, aber das ändert sich bald.

Die meisten Charaktere der Geschichte sind aus Kingdom Hearts ((c) Disney + Squaresoft Enix), allerdings werde ich sie nicht komplett "übernehmen". Und ich werde nicht die Geschichte aus Kingdom Hearts nachspielen, sondern meine eigene schreiben, trotzdem werden sicher manche Dinge an KH erinnern, die Charas inspirieren mich zu sehr (; Die Story spielt in der heutigen uns bekannten Welt.

Ich werde in der Geschichte öfters die Perspektive wechseln und aus anderen Personen heraus schreiben, sowas wollte ich schon immer mal (: